Austrian Classics mit Deal beendet

Am vergangenen Wochenende wurde das Main Event der Austrian Classics ausgetragen und das im Concord Card Casino der Stadt Wien. Als am Donnerstag des letzten Wochenendes das Turnier startete, zahlten insgesamt 83 Spieler die Buy-Ins von 1000 Euro und fütterten damit einen Pot von 83 tausend Euro. Diese Summe wurde auf neun bezahlte Plätze verteilt, um die sich auch einige bekannte Namen bemühten.

Beispielsweise war Matthias Kurtz dabei, der bereits einige Male bei den Turnieren in den Concord Card Casinos in den oberen Rängen abgeschlossen hatte. Auch Manuel Blaschke war mit von der Partie, der seinen größten Erfolg in diesem Jahr bei der Spanish Championship feierte. Das war im Mai und damals nahm er für den vierten Platz über 100 tausend Dollar mit nachhause. Andere bekannte Namen waren mit Rein Zijda und Leo Spielmann vertreten. Auch ein Spieler aus den Full Tilt Reihen war angetreten; Erich Kollmann zeigte eine solide Leistung und erspielte sich am Ende den achten Platz und etwas über 4 tausend Euro Preisgeld.

Als am Samstag dann das Starterfeld auf insgesamt 9 Spieler zusammen geschrumpft war und der Final Table startete, war schließlich auch die Bubble geplatzt. Die richtig großen Preisgelder gab es natürlich nur in den oberen Rängen. Die Top Drei der letzten Spieler bestand aus Nikolay Iankov, Peter Sulyok und dem PokerStars-Profi Michael Keiner. Sie spielten um die besten drei Platzierungen und somit um den Löwenanteil am Pot. Für den ersten Patz hätte das stattliche 24,2 tausend Euro bedeutet.

Tatsächlich einigten sich aber die Drei auf einen Deal und spielten das Turnier lediglich zu Ende, um zu klären, wer Titel und die damit verbundene Trophäe mit nachhause nehmen durfte. Dabei setzte sich dann der Spieler von PokerStars durch. Michael Keiner gewann im Heads-Up gegen Sulyok und nennt nun den Titel sein eigen.

geschrieben am 11.10.2010 von Jessica Neumann


2020-10       2020-9       2020-8       2020-7       2020-6       2020-5       
2020-4       2020-3       2020-2       2020-1       2019-12       2019-11       
2019-10       2019-9       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       
2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       
2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10