Betreiber "Bet-at-home" erhält Glücksspielkonzession im Norden

"Bet-at-home", ein Wettbetreiber im Netz, ließ vor Kurzem verlauten, dass er im Bundesland Schleswig-Holstein noch eine Konzession für das Glücksspiel bekam.

Ende Dezember 2012 teilte das Innenministerium im Bundesland 12 Konzessionen für die Bereitstellung von virtuellen Casinospielen zu. Diese sind bis Ende 2018 gültig. Zum ersten Mal können Freunde des Spiels in der Bundesrepublik ganz offiziell Poker im Netz spielen.

Dafür muss man aber einen gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesland nachweisen können. Die restlichen Bundesländer untersagen die Casinospiele im Netz. Die Zuteilung dieser Konzessionen im Bundesland wurde gemäß dem Glücksspielgesetz der Vorgängerregierung aus FDP und CDU durchgeführt.

Die neue Regierung setzt sich aus der SPD, den Grünen und dem SSW zusammen und sie hatte 2012 vor, dieses Gesetz aus den Angeln zu heben und sich dem Vertrag der anderen Bundesländer anzuschließen. Dieser ist wesentlich strikter und hat noch keine Gnade vor der EU gefunden.

Da dieses Vorhaben gescheitert ist, musste der Innenminister der SPD, rechtlich gesehen, das Gesetz der Vorgänger anwenden und noch mehr Konzessionen vergeben. Er stellte klar, dass er nicht anders handeln konnte.

Schon vor dem Sommer konnte das Bundesland 15 Konzessionen im Bereich der virtuellen Sportwetten zuteilen. Darunter befinden sich Unternehmen wie "bwin.party", "Novomatic" und "bet-at-home".

"Novomatic" ist auch mithilfe seines Tochterunternehmens "Admiral" berechtigt, Sportwetten im Bundesland auf stationärer Ebene bereitzustellen. In der Bundesrepublik gehörten die Sportwetten bislang zum Monopol für Glücksspiele.

Im Nachbarland österreich hat man diese schon längst einer Liberalisierung unterzogen.

geschrieben am 11.01.2013 von Jessica Neumann


2020-10       2020-9       2020-8       2020-7       2020-6       2020-5       
2020-4       2020-3       2020-2       2020-1       2019-12       2019-11       
2019-10       2019-9       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       
2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       
2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10