Betreiber "PKR" löscht virtuellen Durst

Nutzt man nun das virtuelle Pokerspiel des Anbieters "PKR", dann ist es möglich, auf der in 3D gestalteten Internetseite infolge der erneuerten Software unterschiedliche Getränke für sich und die Mitspieler zu ordern.

Das aktuelle Programmpaket gestattet es den Nutzern, Getränke zu bestellen und im Austausch dafür Punkte zu ergattern. Trinkt ein "Avatar" von seinem Getränk, dann hört man, wie die Eiswürfel klirren und man kann unter einer Vielzahl von Getränken wählen. Dazu gehört Bier in Gläsern und Kaffee, der in Tassen serviert wird.

Der Anbieter sagte, dass zu den Neuerungen ebenfalls ein neues Spielumfeld gehört, das auf einer Luxusyacht angesiedelt ist. Die Internetseite möchte dem virtuellen Pokerspiel Lebendigkeit verleihen und man kann nun an mehr als einem Tisch in mehreren Spielfenstern parallel pokern.

Zudem haben die Spieler die Möglichkeit, die Hände zu dokumentieren, um ihre Fehler auszuwerten, Missgeschicke zu begreifen oder sie können einen spannenden Showdown auf eine neue Weise nachvollziehen. Ist dies jemandem nicht genug, dann hat er die Möglichkeit, die Videos auf "YouTube" zu stellen und muss dafür seinen Tisch nicht verlassen.

Der Betreiber schildert das Spiel an mehreren Tischen als Renner und die Neuerung soll die Spieler regelrecht in ihren Bann ziehen. Die Funktion, die es möglich macht, eine Hand erneut zu spielen, kann auch nicht getoppt werden.
Die Internetseite erläutert, dass man gerne über "Royal Flushes" oder unübliche Bluffs benachrichtigt werden will, die auf der Seite vorkommen. Nun ist es möglich, sich seine bevorzugten Züge virtuell zeigen zu lassen und man kann diese auch mit Freunden genießen.

Auf diese Weise wird die soziale Komponente des Spiels vertieft. Die Getränke im Netz sollen lediglich Kurzweil bieten. Es ist möglich, dass ein Spieler einem anderen, den er gerade geschlagen hat, ein Getränk spendiert oder seinen Cocktail in aller Ruhe genießt.


geschrieben am 11.10.2012 von Tanja Eberhardt


2020-10       2020-9       2020-8       2020-7       2020-6       2020-5       
2020-4       2020-3       2020-2       2020-1       2019-12       2019-11       
2019-10       2019-9       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       
2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       
2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10