Die "Casinos Austria Poker Tour" in Kitzbühel hat einen Gewinner

Herr Hofmann, ein Spieler aus der Schweiz, ist der glückliche Gewinner der beginnenden "CAPT"-Saison.

Im Zuge des "?500 Main Events" im österreichischen Kitzbühel konnte er sich gegen mehr als 100 Mitspieler behaupten und die stattliche Gewinnsumme von mehr als 15.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Vor Kurzem fand der letzte Turniertag beim "?500 CAPT Kitzbühel Main Event" statt und es gab ein festgelegtes Preisgeld von mehr als 50.000 Euro. Die frische Saison begann mit mehr als 100 Spielern und 13 davon waren beim Endspiel noch dabei. Man befand sich schon im Geld und nun war nur noch das Gewinnen von Belang.

Der Gewinner durfte mehr als 15.000 Euro mit nach Hause nehmen und der Favorit für den Sieg war Herr Kurz, da er mit rund 630.000 Jetons die meisten Chips hatte. Am Tisch saßen zudem noch die Herren Hofmann, Stark und Spiehs, wobei die letzten beiden bereits mehr als 1.000 Euro sicheren Gewinn hatten.

Die Herren Spiehs und Stark konnten sich über den "Mincash" freuen. Herr Kurz kam an den Finaltisch und machte aber den 5. Platz mit mehr als 3.300 Euro. Im Zuge des "Heads-Up" gewann Herr Hofmann, welcher auch bei der "CAPT" in Baden den zweiten Platz machte und nun zum zweiten Mal einen Titel im Zuge der "CAPT" holte.

Zu diesem Ereignis kann man ihn nur beglückwünschen. Die "CAPT"; die "Casinos Austria Poker Tour", gastiert vom 18. bis zum 27.01. im Casino in Seefeld. Hier gibt es ein Preisgeld in Höhe von gesamt 900.000 Euro. Im Internet findet man nähere Auskünfte zur Registrierung sowie zu den Hotels.

Thomas Hofmann machte mit 15.000 Euro den ersten Platz, der Spieler MT folgte ihm mit über 9.000 Euro. Nummer 3 war Herr Ruslan aus der Ukraine mit über 6.000 Euro und Nummer 4 war der österreicher Kollmann mit über 4.400 Euro.

Rang 5 und 6 gingen an die österreichischen Spieler Kurz und Rieseberg mit über 3.300 Euro und 2.600 Euro. Den siebten und achten Platz belegten die österreicher Loidl mit mehr als 2.200 Euro und Grübelbauer mit rund 1.800 Euro.

Nummer 9 ging an den österreicher Schwinger mit rund 1.400 Euro und Rang 10 nahm der Deutsche Strehl mit über 1.100 Euro ein.

Die letzten beiden Plätze gingen an die Herren Stark und Spiehs mit jeweils 1.060 Euro.


geschrieben am 18.12.2012 von Tanja Eberhardt


2019-09       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       2019-4       
2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       2018-10       
2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       
2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       
2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10