Deutsche Pokerspieler dürfen auf ihr Geld hoffen

Die Geschichte nahm vor rund eineinhalb Jahren ihren Anfang, als das amerikanische Ministerium für Justiz ohne Vorwarnung eine offizielle Ansage an die ganze Sparte des virtuellen Glücksspiels tätigte.

11 Mitarbeiter des "FBI" und die New Yorker Staatsanwaltschaft im Bereich Geldwäsche beschuldigten die Betreiber "FullTilt Poker", "PokerStars" und "AbsolutePoker", unerlaubtes Glücksspiel und betrügerische Handlungen vorgenommen zu haben. Somit wurden diese drei großen und namhaften Seiten auf Eis gelegt. Manche der Mitarbeiter erhielten schon eine Verurteilung und sind nun in Haft.

Andere haben ihr Verfahren noch vor sich. Die Internetseite des Betreibers "Absolute Poker" ist nicht mehr im Netz zu finden und neulich wollte "PokerStars" "FullTilt" erwerben, doch es ging über ein Jahr ins Land, bis die entsprechenden Vermögenswerte offiziell den Besitzer wechseln konnten.

Auf der Seite von "FullTilt" kann man in einer Erklärung nachlesen, dass im Zuge der übereinkunft zwischen "PokerStars" und dem US-Ministerium für Justiz der Betreiber die entsprechenden Vermögenswerte erhalten hat und diese zum Zweck eines Neustarts von "FullTilt" einsetzen wird. "PokerStars" obliegt es auch, Nutzer des Betreibers, die nicht in den USA sind und die noch Geld bekommen, binnen drei Monaten nach Ende der Verhandlungen zu 100 Prozent auszuzahlen.

Das Ende der Verhandlungen soll in einer Woche stattfinden. Nutzer von "FullTilt", die in den USA heimisch sind, können sich bei Fragen an die amerikanische Regierung wenden. Auf einem speziellen Konto werden die geforderten Summen zur Verfügung stehen, damit alle Verbindlichkeiten gegenüber Nutzern, die nicht der USA ansässig sind, bezahlt werden. Zudem ist man intensiv mit einer raschen Neueröffnung der Internetseite befasst; dies wird noch etwas dauern, da die Inhaber der Accounts und die Gelder gecheckt werden müssen.

Man kooperiert intensiv mit den entsprechenden Behörden in den jeweiligen Staaten, damit eine wirksame und zuverlässige Zahlung der Gelder erfolgen kann. Nach der übereinkunft mit dem Ministerium sind die Summen binnen drei Monaten nach Ende der Verhandlungen bereitzustellen. Der Betreiber soll in Zukunft ein spezielles Konto mit genügend Deckung haben; diese soll sicherstellen, dass die Nutzer ihr investiertes Geld zu 100 Prozent verwenden oder zurückbekommen können.

Es versteht sich von selbst, dass die einstigen Kunden eine Menge Fragen stellen werden und diese sollen so rasch wie möglich beantwortet werden. Es gibt schon eine FAQ-Liste, die laufend auf den neusten Stand gebracht wird. Die Spieler kennen den 15.04.2011 sicherlich als "Schwarzen Freitag" und können ihre Gewinne nicht antasten.

Dass "FullTilt" nun übernommen wird, gehört zu den guten Nachrichten, die den Nutzern Mut macht. Die amerikanische Regierung blockierte seit diesem Ereignis über 76 Banknoten in 14 Staaten, welche Teil dieser Unternehmen waren. Wenn man den Infos Glauben schenkt, dann bekommen die Spieler binnen der kommenden drei Monate ihr Geld wieder.

Man darf gespannt sein, wie es hier weitergeht.

geschrieben am 05.10.2012 von Fabian Fehrmann


2020-10       2020-9       2020-8       2020-7       2020-6       2020-5       
2020-4       2020-3       2020-2       2020-1       2019-12       2019-11       
2019-10       2019-9       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       
2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       
2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10