Gus Hansen weiterhin auf der Überholspur

Eigentlich ist es ja schon gar keine richtige News-Meldung mehr, denn wie oft konnte man in diesem Jahr bereits lesen, dass Gus Hansen mal wieder richtig nachlegt und so manchen Spieler an den digitalen Spieltischen kräftig abgezockt hat.

Aber man muss dabei auch bedenken, dass so mancher den großen Dänen vor nicht allzu langer Zeit abgeschrieben hatte, oder zumindest sehr besorgt auf seinen Rekord-Downswing schaute. Den größten Teil des vergangenen Jahres verbrachte Hansen nämlich damit, sich Pot für Pot in die roten Zahlen zu spielen und da musste man sich einfach fragen, wie lange er sich das noch würde leisten können.

Zum Glück fing sich der Däne in den letzten Monaten von 2010 wieder und holte kräftig auf um die roten Zahlen noch vor dem Jahreswechsel in schwarze umzuwandeln. Mit diesem aufgenommenen Schwung schoss er ins Jahr 2011 hinein und hier hagelte es nun eine Erfolgsgeschichte nach der anderen. Verschiedenen Quellen zufolge belaufen sich seine Gewinne für 2011 bisher auf mindestens 3,5 Millionen Dollar und in der vergangenen Nacht dürfte da noch ein ordentlicher Bonus draufgekommen sein.

Dort setzte er sich nämlich wieder - nachdem er eine ganze Weile die gecappten PLO-Tische unsicher gemacht Tische - wieder an die 500 Dollar/1000 Dollar Cap-freien PLOs und knöpfte sich dort kurzerhand Scott Palmer vor. Unter dem Pseudonym "Urnotindanger2" ließ dieser sich nach allen Regeln der Kunst von Hansen auseinander nehmen und ließ dem Dänen insgesamt 400 tausend Dollar am Tisch. Der höchste Pot dabei lag bei stattlichen 332 tausend Dollar, was gleichzeitig auch der höchste gespielte Pot des Tages darstellte. Natürlich strich Hansen auch hier den Sieg ein.

Es scheint also weiterzugehen mit dem Siegeszug von Gus Hansen und so ziemlich jeder gönnt es wohl dem großen Dänen. Naja, bis auf seine Gegenspieler vielleicht.

geschrieben am 25.03.2011 von Tanja Eberhardt


2019-06       2019-5       2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       
2018-12       2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       
2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       
2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       
2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       
2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       
2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       
2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       
2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       
2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       
2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       
2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       
2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       
2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       
2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       
2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       
2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       
2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       
2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       
2009-12       2009-11       2009-10