Kleine Buy-ins mit großen Preispools

Bei PokerStars ist es nun wieder so weit, die Micro Millions stehen vor der Tür. Die Turnierserie findet ein bis zweimal im Jahr statt und die Spieler haben die Chance mit wenig Einsatz großes Preispools abzuräumen.

Ab einem Buy-in in Höhe von 0,11 USD können die Spieler an der Turnierreihe teilnehmen, zu gewinnen gibt es bei einem solchen Einsatz eine Summe in Höhe von bis zu 20.000 Dollar. Die Turnierreihe setzt sich aus 100 verschiedenen Turnieren zusammen. Die Spieler haben die Möglichkeit, sich die für sie passendsten Spieler herauszusuchen und daran teilzunehmen. Jeder Spieler sollte hier das richtige Game für sich selbst finden können.

Bereits jetzt im Vorfeld haben die Spieler zudem die Möglichkeit, sich für die Turnierreihe zu qualifizieren. Trotz niedriger Buy-ins werden für die Micro Millions Satellites angeboten. An diesen können die Spieler über die Webseite von PokerStars teilnehmen und sich somit für die ausgewählten Turniere qualifizieren. Mit einem Account bei PokerStars können die Spieler ganz einfach daran teilnehmen, es muss lediglich die Software runtergeladen und das eigene Können unter Beweis gestellt werden. Die vorhergehenden Satellites nutzt der Betreiber zudem als eine Art der Werbung, denn so werden die Spieler darauf aufmerksam, dass erneut die Micro Millions Turniere ins Haus stehen.

Die Spieler können sich auf ein spannendes Turnierangebot freuen und sich bereits im Vorfeld die eigene Strategie für die Games festlegen. Gerade die niedrigen Einsätze verleiten viele Spieler dazu, alles zu setzen, um so schnellstmöglich an den großen Gewinn zu kommen. Dies ist jedoch natürlich nicht immer die beste Strategie. Für die Spieler bieten die Micro Millions die Möglichkeit gleich an mehreren Turnierspielen teilzunehmen, für etwa den gleichen Einsatz als bei nur einem Turnier mitzuspielen, wo das Buy-in viel höher angesetzt ist.

Auch bei den Micro Millions gilt es Geschicklichkeit beim Poker anzuwenden, auch mit kleinen Einsätzen kann es manchmal ratsam sein etwas konservativer zu spielen und sich die eigenen Chips bis zum richtigen Moment aufzuheben, um dann zu punkten.

geschrieben am 17.11.2014 von Jessica Neumann


2019-08       2019-7       2019-6       2019-5       2019-4       2019-3       
2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       2018-10       2018-9       
2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       
2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       
2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       
2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       
2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       
2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       
2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       
2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       
2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       
2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       
2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       
2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       
2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       
2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       
2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       
2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       
2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       
2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10