Deutsches Live Poker in der Krise?

Offenbar steht es derzeit nicht so gut um die Live Poker-Szene innerhalb von Deutschland. Innerhalb kürzester Zeit wurden in der jüngsten Vergangenheit zwei Events durch Maßnahmen der Behörden in Mitleidenschaft gezogen.

Die Royal Flush Masters wurden auf unbestimmte Zeit in die Zukunft geschoben und die Poker City Masters mussten von ihrem ursprünglichen Veranstaltungsort in München sehr kurzfristig nach Kufstein verlegt werden. Die Kritik an den Turnieren war vor allem darauf gestützt, dass die Sachpreise - welche man dort gewinnen konnte - die erlaubte Gesamtsumme überstiegen.

Vor allem die beliebte Maßnahme der Veranstalter, Tickets zu anderen großen Turnieren zum Gewinn anzubieten, war den Behörden dabei ein Dorn im Auge. Besonders mit Blick auf die derzeit wacklige Basis des deutschen Glücksspielvertrages erscheinen diese Entwicklungen seltsam.

Der nächste Punkt ist das ausbleiben der hohen Teilnehmerzahlen bei den großen Turnieren. Damit hat derzeit nämlich auch die aktuelle Auflage der German Friesland Masters zu kämpfen. Dort sollen mindestens 500 Pokerfans an dem Turnier teilnehmen, denn das ist die Grundbedingung der Sponsoren. Wird diese Zahl nicht erreicht, gibt es keine German Friesland Masters und bisher habe sich nur knapp 300 Spieler angemeldet.

Der Veranstalter Dr. Robert Brüggemann äußerte sich etwas unentschlossen und ließ schon die Möglichkeit anklingen, dass das Turnier abgesagt werden könnte. Diese Entscheidung sollte aber bis zum Dienstag dieser Woche herausgezögert werden.

Die Annahme, dass das Turnier sowieso nicht stattfinden soll, ist bereits schon ausgiebig in den einschlägigen Poker Foren diskutiert. Besonderen Anteil daran tragen die fragwürdigen Vertragspartner des Turniers. Dubli.com und Pokerstratege.eu wirken auf viele Beobachter nicht besonders seriös und das ist - egal ob berechtigt oder nicht - immer ein schlechtes Zeichen.

Nun muss man abwarten, wie sich die Situation im Falle der Friesland Masters entwickeln wird und auch bei den Royal Flush Masters ist noch einiges im Gange. Da sucht man schließlich gerade nach möglichen Veranstaltungsorten, um das Turnier doch noch stattfinden zu lassen. Hoffen wir nur, dass sich für das deutsche Live-Poker mit diesen ganzen negativen Schlagzeilen nicht wirklich ein Trend, oder sogar eine ausgewachsene Krise entwickelt.

geschrieben am 02.12.2010 von Jessica Neumann


2019-09       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       2019-4       
2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       2018-10       
2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       2018-4       
2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       2017-10       
2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       2017-4       
2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       2016-10       
2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       2016-4       
2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       2015-10       
2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       2015-4       
2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       2014-10       
2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       2014-4       
2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       2013-10       
2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       2013-4       
2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       2012-10       
2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       2012-4       
2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       2011-10       
2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       2011-4       
2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       2010-10       
2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       2010-4       
2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       2009-10