Hauptveranstaltung der Poker Carribean Adventures hat einen Sieger

Der bulgarische Spieler Danchev gewann im Zuge des Dollar 10k-Main-Events des Carribean Adventures von PokerStars den Titel und holte noch dazu rund 2 Millionen Dollar Gewinn.

Der Spieltisch der letzten acht Spieler bei dieser Veranstaltung war an Nervenkitzel und Spannung nicht mehr zu überbieten und lange war nicht klar, wer nun der Gewinner sein würde. Die Spieler, welche im Rahmen dieses Spiels von Zeit zu Zeit eine sehr klare Führung behaupten konnten, waren nicht der Gewinner.

In den ersten beiden Stunden wurden eine Menge Jetons hin und her bewegt, ohne dass ein Teilnehmer gehen musste. Aber dann geriet die Rangfolge an dem Spieltisch ordentlich aus den Fugen, denn Herr Wong trat seine Pole Position ab und nun hatte Herr Micka diese Position inne. Er hatte zeitweise mehr als zweimal soviel Jetons wie sein nächster Gegner.

Er konnte seine Führung noch weiter verstärken und sorgte für den ersten Bust. Der Resteal mit A60 und 14 Big Blinds wurde vom Portugiesen Nuoguiera gemacht, doch gegen Herrn Micka kam er nicht an.

Herr Dion war der nächste Spieler, der den Spieltisch verlassen musste und Herr Wong holte wieder etwas auf und konnte seinen Stapel verzweifachen, als Herr Shatilov einen 4-Bet-All-In im Bereich Button gegen Blind wagte. Herr Wong machte einen Snap-Call und konnte sich nach einer Reihe Blanks 40 Big Blinds von seinem Gegner erobern.

Doch Wong gab keine Ruhe und sorgte dafür, dass gleich zwei Spieler gehen mussten, Herr Shatilov gab aus seinem Button, die letzten sieben Big Blinds her und aus dem Small Blind holte Herr Crowe seinen ganzen Stapel, sprich 17 Big Blinds. In diesem Bereich setzte Wong einen Call und wartete ab, bis ein Board mit einer Menge Blanks kam und dann waren es nur noch Vier.

Herr Wong konnte mit dem Jetonführer Micka beinahe gleich schließen. Auch der nächste Spieler musste wegen diesem Herrn vom Tisch gehen und zwar war dies Herr Roy, der mit einem All-In-Flip gegen Wong den Kürzeren zog. Dieser machte einen Call auf 5-Bet für etwa 40 Big Blinds und konnte einen Buben im Bereich Flop machen.

Danach waren es nur noch Drei, bei denen Herr Wong die Nummer Eins war und beinahe 17 Millionen von 28 Millionen Jetons innehatte. Doch es sollte nicht sein, denn er musste den Verlust einiger mittelgroßer Gelder gegen Herrn Micka hinnehmen und sorgte für eine Doppelung des dritten Spielers, der bis dahin noch nicht groß aufgefallen war, dies war Herr Danchev.

Für eine kurze Zeit verfügte jeder der Drei über einen gleichen Jetonstapel, aber Wongs Absturz war nicht mehr aufzuhalten. Davon profitierte besonders Micka, der einige größere Preisgelder erzielen konnte und Herrn Wong schließlich auf den dritten Platz verwies. Micka kam dann aus dem Button und konterte Herrn Wongs Handlung aus dem Big Blind heraus.

Aus dem Flop konnte Herr Micka einen Flush-Draw machen, aber Herr Wong erzielte einen Top-Pair und konnte eine C-Bet bringen. Micka machte einen All-In und Wong reagierte entsprechend. Mit einem Runner-Runner-Two-Pair konnte Micka dieses Preisgeld gewinnen und verwies Herrn Wong auf die Bronzemedaille.

Im Heads-Up schien die Sache mit 20 zu 8 Millionen Jetons recht klar zu sein, doch Danchev holte auf und musste dann wieder bluten, um wieder bei rund 7 Millionen zu landen. Mithilfe von 22 erreichte er einen Raise und konnte für 50 Big Blinds eine 4-Bet-All-In erzielen, worauf Micka natürlich reagierte. Dann wurde das Board blank und so wurde der Ausgleich zwischen den Spielern erreicht.

Danchev erreichte kurz danach die Pole Position und verließ diesen Platz auch nicht mehr. Micka konnte zwar immer wieder aufholen, aber die großen und mittelgroßen Preisgelder gewann sein Gegner. Mickas Stapel sank auf unter 7 Millionen, was etwa 30 Big Blinds entspricht und wagte eine 3-Bet-All-In worauf Danchev reagierte. Dann gab es ein Ass und so war klar, wer die Hauptveranstaltung als Sieger verlassen würde.

Herr Danchev siegte somit bei diesem Event. So holte der bulgarische Spieler den ersten großen Sieg. Bei der EPT in San Remo vor zwei Jahren machte er den zweiten Rang und nahm 600.000 Euro mit nach Hause und dies hier ist sein erster Gewinn in Millionenhöhe. Dies macht Herrn Danchev zum erfolgreichsten Spieler bei Turnieren aus Bulgarien und er konnte hier über 1,8 Millionen Dollar gewinnen.

Rang 50 ging an Herrn Berg aus den USA mit 32.000 Dollar, der 100. Platz ging an Herr Wyraz aus österreich, der 18.000 Dollar gewann und der 144. und letzte Platz geht an Herrn Reilly aus den USA mit 15.000 Dollar.


geschrieben am 29.01.2013 von Fabian Fehrmann


2020-10       2020-9       2020-8       2020-7       2020-6       2020-5       
2020-4       2020-3       2020-2       2020-1       2019-12       2019-11       
2019-10       2019-9       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       
2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       
2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10