Bekommt Spieler Boyd nun eine Strafe?

Der Spieler Boyd ist einer der namhaftesten Spieler von Poker weltweit.

Im Rahmen von Live-Veranstaltungen erspielte er bereits stolze 2 Millionen Dollar. Aber nun soll dies bei dem Spieler nicht mehr der Fall sein. Momentan bietet er sein "Bellagio-Armband" bei der Plattform "Ebay" zum Verkauf an. Doch dies könnte weitere Probleme nach sich ziehen.

Auch andere talentierte Spieler waren schon häufiger "broke"; dazu gehörten Clarke, Ungar und auch Booth. Bei Herrn Boyd verhält es sich nun gleichermaßen. Allgemein lief dieses Jahr nicht besonders gut für den Armbandbesitzer. Zu Beginn des Jahres erlitt er in einer juristischen Auseinandersetzung gegen das Forum "2+2" und den Spieler Hamilton eine Niederlage.

In der Pokergemeinde ist Herr Boyd nicht unumstritten. Er ist einer der Väter von "PokerSpot", das eins der ersten Portale für virtuelles Pokerspiel war. Dieses nahm im Mai vor 2 Jahren seine Arbeit auf und musste nach etwa 24 Monaten zumachen. Etwa eine halbe Million Euro an Spielergeldern verschwanden auf Nimmerwiedersehen.

Jetzt kommt der nächste ärger, denn mit seinem Nutzernamen bei "Ebay" bot er sein goldenes Armband an, das er im Zuge des "Doyle Brunson Five Diamond World Poker Classic $2.500 Events" vor vier Jahren gewonnen hatte.

In der Beschreibung ist zu lesen, dass er dieses Armband in einem "NLHE"-Pokerturnier 2008 gewonnen hat und er nicht glaubt, dass die "Bellaggio-Armbänder" in Gold für diese Turniere noch gebraucht werden, so dass sie nicht mehr erstellt werden. Das Armband sieht toll aus und er hat es noch nicht getragen. Aus diesem Grund wollte er es verkaufen, damit er Geld für Weihnachten bekommen kann.

Dies ist an und für sich nichts Besonderes, da auch die Spieler, Clark, Eastgate und Kaomei ihre Armbänder verkaufen wollen. Aber der obengenannte Nutzer verkaufte im letzten Jahr einen Jeton vom "WSOP $25 Main Event". Die Vorgaben der "WSOP" lassen dahingehend keine Auslegungen zu.

Diese Jetons werden nur im Rahmen des Turniers verwendet und sind das ausschließliche Eigentum von "Rio". Sie dürfen nicht aus der Turnierumgebung oder der des vorgesehenen Events entfernt werden.

Wenn sich herausstellt, dass die Teilnehmer diese Chips von einer Veranstaltung zur nächsten bringen oder diese von Teilnehmer zu Teilnehmer weiterreichen, werden sie gemäß den Richtlinien 39,102 und 103 bestraft.

Die letzten beiden Richtlinien befassen sich mit Disqualifizierungen und Strafen. Es steht nicht fest, ob die Verantwortlichen der "WSOP" etwas gegen den obengenannten Herrn unternehmen werden und von offizieller Seite wurde noch keine Erklärung abgegeben.

geschrieben am 07.01.2013 von Fabian Fehrmann


2020-10       2020-9       2020-8       2020-7       2020-6       2020-5       
2020-4       2020-3       2020-2       2020-1       2019-12       2019-11       
2019-10       2019-9       2019-8       2019-7       2019-6       2019-5       
2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       2018-12       2018-11       
2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       2018-6       2018-5       
2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       2017-12       2017-11       
2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       2017-6       2017-5       
2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       2016-12       2016-11       
2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       2016-6       2016-5       
2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       2015-12       2015-11       
2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       2015-6       2015-5       
2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       2014-12       2014-11       
2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       2014-6       2014-5       
2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       2013-12       2013-11       
2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       2013-6       2013-5       
2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       2012-12       2012-11       
2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       2012-6       2012-5       
2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       2011-12       2011-11       
2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       2011-6       2011-5       
2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       2010-12       2010-11       
2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       2010-6       2010-5       
2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       2009-12       2009-11       
2009-10