Was geschieht mit Schleswig Holsteins Glücksspielgesetz?

Nachdem es im Bundesland Schleswig-Holstein einen Wechsel in der Regierung gegeben hat, wollte man das Gesetz des Bundeslandes in Sachen Glücksspiel, das einzigartig war, aufheben.

Doch nun erhob die Kommission der EU ihre Stimme und nahm dieses Vorhaben stark in die Kritik. Das Vereinigte Königreich und die Mittelmeerinsel Malta waren mit diesem Plan ebenso wenig einverstanden.

Zwei deutschen Zeitungen zufolge will die Regierung im Norden das liberale Gesetz seiner Vorgängerregierung wieder aufheben und bei den anderen Bundesländern mitmachen. Deren Gesetzgebung orientiert sich am Glücksspielvertrag; diese Entscheidung sollte schon vor Kurzem gefällt werden.

Aber die Kommission äußerte sich mehrfach dazu und sie prangerte die Monopolposition in dem lukrativen Geschäft stark an; dadurch gilt nun die sogenannte Stillhaltefrist bis zum 07.01. des kommenden Jahres.

Zudem gab die Mittelmeerinsel ihr Veto bezüglich der aktuellen Pläne ab. Man fragt sich, wie lange die Bundesrepublik dem Druck auf internationaler Ebene standhalten kann; denn 2014 wird es eine Revision auf EU-Niveau geben.

Bis dahin will man das Monopol vermutlich noch beibehalten; dadurch gibt man die Spieler dem illegalen Glücksspiel preis.

Doch damit nicht genug; der Finanzhaushalt verliert somit steuerliche Einnahmen in Millionenhöhe pro Jahr.

geschrieben am 10.12.2012 von Jessica Neumann


2019-06       2019-5       2019-4       2019-3       2019-2       2019-1       
2018-12       2018-11       2018-10       2018-9       2018-8       2018-7       
2018-6       2018-5       2018-4       2018-3       2018-2       2018-1       
2017-12       2017-11       2017-10       2017-9       2017-8       2017-7       
2017-6       2017-5       2017-4       2017-3       2017-2       2017-1       
2016-12       2016-11       2016-10       2016-9       2016-8       2016-7       
2016-6       2016-5       2016-4       2016-3       2016-2       2016-1       
2015-12       2015-11       2015-10       2015-9       2015-8       2015-7       
2015-6       2015-5       2015-4       2015-3       2015-2       2015-1       
2014-12       2014-11       2014-10       2014-9       2014-8       2014-7       
2014-6       2014-5       2014-4       2014-3       2014-2       2014-1       
2013-12       2013-11       2013-10       2013-9       2013-8       2013-7       
2013-6       2013-5       2013-4       2013-3       2013-2       2013-1       
2012-12       2012-11       2012-10       2012-9       2012-8       2012-7       
2012-6       2012-5       2012-4       2012-3       2012-2       2012-1       
2011-12       2011-11       2011-10       2011-9       2011-8       2011-7       
2011-6       2011-5       2011-4       2011-3       2011-2       2011-1       
2010-12       2010-11       2010-10       2010-9       2010-8       2010-7       
2010-6       2010-5       2010-4       2010-3       2010-2       2010-1       
2009-12       2009-11       2009-10